3 Etappe 17/18

3 Etappe 17/18 · Juni 17, 2018
Wir sind aus größter Hitze in kalte Nächte gekommen. So ein Klimawechsel muss der Körper erst mal verkraften. Wir fahren nach Pueblo, Cholula zu den über 5000 m hohen Vulkanen Popocatépetl und Iztaccíhuatl Zoquapan, die zwischen den Städten Puebla und Mexiko-City liegen. Der POPO ist in einer Aktivphase und stößt ab und zu Rauch- und Aschewolken aus. Er kann nicht bestiegen werden, vielmehr gibt es eine 18 km Schutzzone um ihn herum. Der IZU kann bestiegen werden. Wir fahren über den...

3 Etappe 17/18 · Mai 27, 2018
28.05.2018 Liebe Freudinnen und Freunde, liebe Mitreisende, wir verlangsamen! Das zeigt sich am Blog und der zögerlichen Berichterstattung. Uns wurde von anderen Reisenden immer wieder gesagt, wir seien zu schnell unterwegs, obwohl wir mit unserm Tempo zufrieden waren. Aber hier in Mexiko sind wir in der Tat länger an Plätzen.

3 Etappe 17/18 · Mai 06, 2018
Wir haben Nuray und Alfred mit Flocke (Hund) in San Miguel de Allende getroffen, aber auch Ken und Fio aus USA und Robert und Melanie mit ihrem Sohn Colin aus der Schweiz. Ein freudiges Wiedersehen. Wir beginnen mit unserer Städtetour in San Miguel, 72 000 Einwohner, 1910 m hoch. Es ist ein schöner Ort mit steilen, engen, kopfsteingepflasterten Gassen und wunderbaren Kolonialbauten und Kirchen. Die UNESCO hat San Miguel zum Weltkulturerbe erklärt. Kein Wunder, dass diese Stadt jede Menge...

3 Etappe 17/18 · April 11, 2018
Zunächst geht es weiter die Küste entlang mit kleinen Stopps und einem dreitägigen Stopp in Punta San Juan de Lima, einem kleinen mexikanischen Ferienort. Dort landen wir bei Helena, die mit Unterstützung von Familie und befreundeten Menschen einen Platz betreibt. Sie ist sehr herzlich, bitte uns in ihr Haus, bietet uns Früchte und typisches mexikanisches Essen an. Alles biologisch und die Tortillas aus alten indigenen Getreidesorten. Unser Standplatz ist direkt am Meer. Die Wellen sind...

3 Etappe 17/18 · April 01, 2018
Heute sind wir in den Bundesstaat Oaxaca eingereist. Fleißige Mitreisende und -lesende wissen, dass wir zuvor in den Bundesstaaten Quintana Roo, Yucatán, Campeche und Chiapas waren. Lt. Reiseführer (Reise Know-How, Mexiko Süden) ist die gleichnamige Hauptstadt eine Perle mexikanischer Städte. Sie liegt in einem Talkessel der Sierra Madre auf 1540 m Höhe. Das Klima ist ebenfalls ganzjährig frühlingshaft. Den Großteil der indigenen Bevölkerung stellen Zapoteken und Mixteken.

3 Etappe 17/18 · März 01, 2018
Unser nächstes Ziel ist Palenque im Bundesstaat Chiapas. Eingebettet im tropischen Regenwald liegen die angeblich schönsten Maya-Ruinen Südmexikos. Kurz vor dem Parkeingang zu den Ruinen finden wir im Maya Bell einen Campground. So haben wir es morgens nicht weit in den Park. Wie erhofft sind wir mit die Ersten, die sich in die Mayastadt begeben. Palenque stammt aus der klassischen Mayaperiode von 300 bis 900 n. Chr.. Seine Blütezeit erlebte dieses politische und religiöse Zentrum zwischen...

3 Etappe 17/18 · Februar 20, 2018
Liebe Followers, wir melden uns endlich on-tour zurück. Nach einer kurzen, intensiven, schönen Zeit in Deutschland, landen wir Anfang Februar 2018 wieder in Cancún/Mexiko. Unser erstes Ziel ist eine Reifenwerkstatt, deren Mitarbeiter die zuvor bestellten neuen Reifen montieren. Danach führt uns der Weg nach Xpu Ha zurück, ein Stellplatz an der Karibik. Dort treffen wir Vera und Dierck, mit denen wir bereits Weihnachten feierten. Wir bleiben 1 ½ Wochen, in denen der Jetlag auskuriert,...

3 Etappe 17/18 · Dezember 12, 2017
Yuhu Mexico, So Ihr Lieben, wenn wir jetzt bezahlen wollen, dann nehmen wir Pesos in die Hand. Und das nicht nur für eine Woche oder 2-3 Wochen, sondern länger. Für dieses Land wollen wir uns Zeit lassen. Sobald wir über der Grenze und in Mexiko (Quintana Roo) eingereist sind, verändert sich die Tageszeit. Wir sind eine Stunde weiter, also nicht kurz vor Vier, sondern kurz vor Fünf (17 h).

3 Etappe 17/18 · Dezember 06, 2017
Wir müssen wieder einmal das Geld wechseln. Wenn man in relativ kurzen Zeiträumen mehrere Länder mit unterschiedlichen Währungen bereist, fällt das Umrechnen nicht immer leicht. Nun sind es „Belize Dollar“ - etwa die Hälfte des US Dollars. Da ist das Rechnen nun einfach. Das Leben wird teurer, manches ist sehr teuer wie z.B. Kaffee oder Treibstoff.

3 Etappe 17/18 · Dezember 06, 2017
Nach dem Grenzübergang von Honduras nach Guatemala heißt das benötigte Geld Quetzales, wie der schöne bunte Vogel, den wir leider immer noch nicht zu Gesicht bekamen. Die Hauptstadt ist Guatemala-Stadt. Das Land hat 36 Vulkane und zwei Gebirgsketten die es überqueren. Unter Guatemala stoßen drei tektonische Platten aufeinander, was immer wieder Erdbeben und Vulkanausbrüche verursacht. Wir reisen relativ problemlos, wenn auch zeitaufwendig in Guatemala ein. Auch diesmal benötigen wir...

Mehr anzeigen

Besucherzaehler

Besuche

 

RSS feed