1 Etappe 15/16

1 Etappe 15/16 · April 24, 2016
Am Sonntag, den 24.04. fahren wir mit dem Bus nach Montevideo und abends weiter mit der Fähre nach Buenos Aires, bleiben dort bis zum 28.04. und schauen uns die Stadt an. Ab 01.05. sind wir in Deutschland ansprechbar und freuen uns auf diverse Treffen mit Euch. Zu guter Letzt, wir können es nicht lassen: Fotos von unserem Stadtgang in Buenos Aires. Das Wetter ist windig und kalt. Wir haben eigentlich zu wenig Kleidung dabei, um uns warm anzuziehen. Kaum zu glauben, dass wir vor drei Tagen...

1 Etappe 15/16 · April 20, 2016
Das Wetter hat sich gebessert und wir erleben 3 schöne Sonnentage am Strand. Wir stehen unter Bäumen am Rande einer kleinen Lagune. Dahinter erblicken wir - unterbrochen von Felsen - einen kilometerbreiten, schönen Sandstrand. Hier bleiben wir drei Tage. Nachts ist der Strand weitgehend leer. Es ist aber nie ganz ruhig. Bis zum Dunkelwerden und morgens beim Sonnenaufgang sind Menschen beim Joggen den Strand entlang. Nachts wird palavert, geangelt oder motorisiert über den Strand gedüst....

1 Etappe 15/16 · April 03, 2016
Wir bleiben einige Tage in Foz do Iguacu, denn es regnet weiterhin. Ich hatte mit Aussicht auf Wetterbesserung Wäsche gewaschen und diese hing jetzt tagelang nass im WOMO herum. Gegen Ende der Woche wurde aus dem feucht-heißen ein kühleres Klima. Nachts wurde es angenehm kühl. Diese Wetterwechsel setzten uns etwas zu. Abgelenkt sind wir durch andere Womo-Gäste, mit denen wir in einen anregenden Austausch und schöne Stunden erleben. Ralf und Lilo (Schweizer) kommen aus Uruguay und...

1 Etappe 15/16 · März 18, 2016
Wir sind in El Soberbio in der Provinz Misiones. Die Grillen zirpen, es ist ein warmer Abend. Camping direkt am Fluss des Rio Uruguay. Hier ist er nicht sehr breit, so dass wir gut auf die andere Seite, zum brasilianischen Ufer sehen können...

1 Etappe 15/16 · März 16, 2016
Liebe Leut’, Euere Teilnahme am Gewinnspiel ist enttäuschend. Da hatten wir wohl mehr Spass beim Ausdenken. Aber sicherlich wollt Ihr das Ergebnis wissen. Es haben drei Männer teilgenommen, aber leider nicht die richtige Antwort gefunden. Trotz waren die Ergebnisse interessant. Hier noch einmal die Frage: Was brauchen wir am meisten – sozusagen unentwegt – in unserem Wohnmobilalltag??? Die richtige Antwort heißt: Küchenrolle!!! Wenn wir an Wasser oder Lappen sparen müssen, dann hilft...

1 Etappe 15/16 · März 15, 2016
Liebe Mitreisende, wir haben eine großen Sprung ostwärts gemacht... und dazu über 1000 km gefahren. Der Kontrast könnte nicht größer sein. Aus den kargen Bergen in die Ebene mit üppiger Vegetation und feucht-heißer Luft. Wir schwitzen auch nachts

1 Etappe 15/16 · März 13, 2016
Sitze im Flugzeug nach Hause und träume mich nochmals durch die gemeinsame Reise mit Maria und Peter, die einfach umwerfend war. Nachdem ich von Calama ( dort hatten mich Maria und Peter zum Flughafen gebracht ) nach Santiago de Chile geflogen bin hatte ich nach eine Nacht im Hotel Holiday Inn verbracht. Großes Zimmer mit zwei Doppelbetten, heiße Dusche und viel Platz, direkt gegenüber dem Flughafen an dem es dann nach einer Übernachtung weiter gehen soll. Doch nur das heiße duschen war...

1 Etappe 15/16 · März 09, 2016
Von Salta aus fahren wir die Ruta 68 Richtung Cafayate und kommen dabei an einen Ort, der Alemania heißt. Wir fahren natürlich hin und finden ein Bahnhofsgebäude. Der letzte Zug ist vor 43 Jahren gefahren. Ansonsten ist der Ort sehr klein. Nach Alemania kommen wir durch eine wunderschöne Schlucht, der Quebrada de la Conchas. Die hohen roten Berge über einem saftigen grünen Tal mit den verschiedensten Formationen. Leider ist das Wetter schlecht zum Fotografieren, so dass es nur wenige...

1 Etappe 15/16 · März 04, 2016
Dicke Backe... Zahnarzt fällig? Als ich das erste Mal in Bolivien einen jungen Mann mit einseitiger dicker Backe gesehen habe, meinte ich zu Peter, dass bei ihm ein Zahnarztbesuch fällig sei. Das fand Peter zum Lachen. Der junge Mann würde Cocablätter kauen, suckeln oder sonst wie genießen. Erst einmal aufmerksam geworden entdecke ich jede Menge Männer mit einseitiger dicker Backe. Bei Frauen fällt es mir nicht so auf. Auf Märkten, in Geschäften, auf der Strasse ... überall...

1 Etappe 15/16 · Februar 29, 2016
Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück bringen wir Renate mittags nach Calama zum Flughafen. Unsere Zeit ist leider um. Sie fliegt zurück nach Hause. Ebbes isch emer: Irgend ein Tier hat die Wasserzuleitungen zur Frontscheibe angeknabbert und nun wird das Wischwasser nicht mehr auf die Scheibe transportiert. Peter findet das Leck und repariert zunächst mit Isolierband. Wir versuchen einen Ersatzschlauch zu bekommen. Erste Adresse ist eine empfohlene Werkstatt, die uns ziemlich...

Mehr anzeigen

Besucherzaehler

Besuche

RSS